Drucken

ÜBER UNS

ÜBER UNS

Wie alles begann.

1912 startet Firmengründer Hans Wegmüller mit einer Sägerei im Thurgau. Wenige Jahre darauf werden die ersten Kisten gefertigt. Bald verlagert sich die Fabrik nach Attikon, wo sie auch heute noch steht. Die Kriegsjahre belasten die Firma schwer und 1944 zerstört ein Grossbrand den gesamten Betrieb. 11 Jahre nach dem Brand wird aus der wiederaufgebauten Firma die H. Wegmüller & Co AG. 1966 stirbt Firmengründer Hans Wegmüller und hinterlässt seinem Sohn Viktor ein florierendes Unternehmen. 1975 treten die Brüder Urs und Beat, als dritte Generation, ins Geschäft ein. In den 80er Jahren wird Umweltschutz ein grosses Thema. Fortan werden die Gebäude des Werks mit dem anfallenden Restholz beheizt. Bald ermöglicht eine automatische Produktionsstrasse grössere Kistenserien effizient herzustellen.

 

Ueber_uns

 

 

Wie es weitergeht.

 Im 2000 wandelt sich der Produktionsbetrieb mehr und mehr in ein Dienstleistungsunternehmen, das Verpackungsdienstleistungen von A-Z anbietet. 2008 wird der Betrieb in Attikon erweitert. Die neue Lagerhalle bietet 1500 Quadratmeter zusätzlichen Lagerplatz. Im Zuge eines Effizienzsteigerungsprogramms werden alle Arbeitsschritte elektronisch erfasst und ausgewertet. Bei der Kundenbetreuung wird mit dem ersten Damentag Neuland in der Branche beschritten. 2011 finden erstmals unsere Kisten den Weg ins Wohnzimmer.

2017 wird das Label Kistenmöbel gegründet und erobert den Schweizer Möbelmarkt.


Ueber_uns2

 

 

Natur und Umwelt.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind uns sehr wichtig. Wir fertigen nahezu CO2-neutral. Wir verarbeiten ausschliesslich natürliches Tannenholz aus hiesigen Wäldern. Mit dem unvermeidlichen Restholz aus der Fertigung heizen wir sämtliche Gebäude ein. Den Strom beziehen wir aus unserer 3'500 Quadratmeter grossen Photovoltaikanlage. Kistenmöbel lassen sich CO2-neutral entsorgen.

Ueber_uns3


 


Das Team.

Wir bauen Möbel, weil es uns Spass macht.

Ueber_uns4

Marc Wegmüller: Geschäftsführer / Deborah Meoli: Kontakt / Sandro Zürrer: Fertigung